Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

DM.181.22b Research Scientist / Postdoc (d/f/m)

08.09.2022Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 30.09.2022

Institut für Virologie — CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

The Institute of Virology at the Charité Berlin has around 90 employees, 10 independent working groups, and two consulting laboratories. Prof. Drosten's group focuses on research into viral diversity, ecology, and epidemiology of emerging viruses. This project will run in collaboration with Prof. Hanefeld of the Robert Koch-Institute & London School of Hygiene and Tropical Medicine, whose group focuses on health policy and systems analysis, mainly in sub-Saharan Africa, for the past 20 years.

We are looking for a research scientist to join our Global Health team on a project funded by the Berlin University Alliance, aiming to study the resilience of the health system in Ghana in the context of the COVID-19 pandemic.

Aufgabengebiet

  • Planning and performing descriptive data analysis
  • Planning and conducting policy analyses related to pandemic responses
  • Planning and undertaking stakeholder analysis using qualitative interviews
  • Supervising the review process of secondary data and academic literature
  • Supervising Ghanaian PhD and Master students
  • Supervising the writing of project reports and publications
  • This position is based in Berlin at the Charité Institute of Virology and the Robert-Koch-Institute, and will also include extended periods of travel in Ghana for field-related activities.
  • We offer an exciting, meaningful position in an open-minded and international team, that will provide the opportunity to develop your profile as a researcher.

Voraussetzungen

  • PhD in health policy analysis, global public health, or a comparable field (social sciences, economics, political science, sociology, or anthropology with a focus on LMICs)
  • Experience in conducting field research in LMICs, preferably in sub-Saharan Africa
  • Experience with qualitative and quantitative research methods
  • Excellent command of English, as evidenced by relevant publications
  • Experience in project management in LMICs is an advantage
  • Experience and networking in the global health field in Germany is an advantage
  • Expertise in implementation research is an advantage
  • Experience in the guidance and supervision of young scientists
  • Very good organizational and communication skills, commitment, and team spirit
  • High degree of independence, initiative, and responsibility
  • Willingness to travel to Ghana for field work
  • Open-mindedness and intercultural competence; work experience in an international context is an advantage

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

01.11.2022

Beschäftigungsdauer

30.09.2025

Arbeitszeit

39 hours per week

Vergütung

E13 - E14 gem. TVöD VKA - K. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.181.22b

Bewerbungsfrist

30.09.2022

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter
Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:

naemi.smolka@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

naemi.smolka@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht