DM.86.20 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter*in

11.05.2020Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 31.05.2020

Institut für Virologie — CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Die AG Virusepidemiologie (Leitung Prof. Drexler) am Institut für Virologie (Direktor Prof. Drosten) am Charité Campus Mitte forscht zu evolutionsbiologischen, diagnostischen und epidemiologischen Aspekten der Virologie, mit einem Fokus auf tropische Regionen Lateinamerikas und Afrikas. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir wegen des aktuellen Coronavirus-Ausbruchs (SARS-CoV-2) eine*n wissenschaftlichen Mitarbeiter*in zur bioinformatischen Unterstützung von durch die GIZ geförderten Projekten zur Coronavirus Diagnostik und Ausbreitung in Afrika und Lateinamerika. Wir bieten vielseitige, spannende Tätigkeiten in einem engagierten, netten und internationalen Team, in dem Eigeninitiative, Kollegialität und Verantwortungsbewusstsein wertgeschätzt werden. Eine Verlängerung der Stellen um mindestens zwei Jahre ist beabsichtigt (vorbehaltlich der eintreffenden Zuwendungsbescheide für Drittmittel).

Aufgabengebiet

  • Etablierung eines bioinformatischen Workflows für die cluster-basierte Analyse viraler Genomsequenzen
  • Entwicklung neuer und Anwendung bestehender Algorithmen zur Analyse von Metagenomik-Daten von COVID-19 Patienten, Pathogen- und Quasispezies-Identifikation und Beschreibung
  • Auswertung und Erstellung von Skripten zur Analyse komplexer metabolomischer Datensätze von COVID-19 Patienten
  • Auswertung und Erstellung von Skripten zur Analyse komplexer transkriptomischer Datensätze von COVID-19 Patienten
  • Statistische Auswertung, generalized linear models, principal component analysis

Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss in Informatik / Bioinformatik / Statistik oder verwandten Bereichen
  • Erfahrung in der Arbeit mit High-Throughput-Sequenzierungsdatenanalysen
  • Erfahrung in der Arbeit mit Unix/Linux-Umgebungen
  • Gute Kenntnisse in verschiedenen Programmiersprachen (z.B. Python, R, Perl, Java, C++)
  • Flexibilität, Engagement und Teamfähigkeit
  • Hohes Maß an fachlichem Interesse und Einsatzbereitschaft

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

31.12.2020

Arbeitszeit

39 Wochenstunden

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.86.20

Bewerbungsfrist

31.05.2020

Bewerbungsanschrift

Anja Köstler (anja.koestler@charite.de)

Ansprechpartner für Nachfragen

Prof. Jan Felix Drexler

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht