Sie befinden sich hier:

Institutsleitung

Institutsorganisation

B.A. Anja Köstler

Sekretärin des Institutsdirektors

Dr. Ilia Semmler

Wissenschaftliche Projektkoordinatorin, Forschungsnetz Zoonotische Infektionskrankheiten

Institut für Virologie Charité: Ilia Semmler

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Jackson Emanuel

Ich charakterisiere Unterschiede der angeborenen Immunität bei Fledertieren und Menschen im Kontext von Virusinfektionen, um die Virustoleranz in Fledertieren zu verstehen.

Jörn Beheim-Schwarzbach

Ich unterstütze die AG Jones als Technischer Assistent (TA).

Agnieszka Krawczyk

Studentische Hilfskraft (Labor Berlin)

Nadine Krüger

Studentische Hilfskraft (Konsiliarlabor für Coronaviren)

Patricia Tscheak

Ich unterstütze die AG Drexler als Technische Assistentin (TA).

Copyright BIH|Thomas Rafalzyk
Christiane Elise Schüler

Ich identifiziere und charakterisiere zelluläre antivirale Restriktionsfaktoren mit dem Ziel, neue Wirkstrategien gegen das Chikungunyavirus zu entwickeln.

Matthias Fendt

Ich teste Gnitzen, die ich im KAZA-Park in Namibia gefangen habe, auf Infektionen mit Arboviren.

Bengisu Akbil

Ich charakterisiere die Biogenes viraler Glykoproteine und Mechanismen der HIV-1 Transmission mittels live-cell Imaging-Verfahren.

PhD Baxolele Mhlekude

Ich untersuche antivirale Restriktionsfaktoren der HIV-1 Infektion mit dem Ziel, neue Ansätze für die Entwicklung antiviraler Strategien zu liefern.

Jenny Jansen

Ich interessiere mich für die Erforschung humanpathogener Viren wie HIV-1 und Arboviren, und ihrer Interaktion mit dem humanen Immunsystem, insbesondere unter Anwendung von Einzelzell-RNA-Sequenzierungsanalysen.

Selina Graff

Ich interessiere mich für die genetische und phänotypische Diversität von Arboviren in Moskitoarten, die bisher vernachlässigt wurden. Hierzu habe ich Moskitos in unberührten Regenwald- und Savannenregionen in Uganda gefangen.

Anne Kopp

Ich beschäftige mich mit der Diversität moskito-assoziierter Viren aus der Neuen Welt. Aktuell interessieren mich insektenspezifische Flaviviren und das Vorkommen von endogenen flaviviralen Elementen in Moskitogenomen.

Heiko Guggemos

Ich versuche zu verstehen wie sich die Entstehung des größten grenzüberschreitenden Naturschutzgebiets der Erde, des KAZA-Parks, auf vektorübertragene Krankheiten auswirkt. Ich führe Untersuchungen im Caprivi-Streifen im nördlichen Namibia durch.

Talitha Veith

Ich arbeite an der Entdeckung neuer Viren und der Erforschung der Virusdiversität in Säugetieren, insbesondere Menschen, Fledermäusen und Primaten, mit der Hilfe von High Throughput Sequenzier Methoden.

William Tasiame

Die Tollwut ist ein großes Problem in Westafrika. Ziel meiner Arbeit ist es Tollwut-Antikörper in Hunden und zirkulierende Tollwutviren in unterschiedlichen Ökozonen in Ghana zu untersuchen.

Simon Schröder

Ich erforsche die phänotypischen Unterschiede zwischen genetisch unterschiedlichen MERS-Coronavirus Varianten, um genetische Risikomarker für die bessere Vorhersage neuer Ausbrüche zu identifizieren.

Julia Schneider

Eine Enzephalitis kann durch mehr als 100 verschiedene Viren ausgelöst werden. Mein Ziel ist es, einen HTS basierten Ansatz für die routinemäßige Diagnostik zu entwickeln und dabei die Diversität und Evolution der ursächlichen Viren zu untersuchen.

Institut für Virologie Charité: Janine Theiß
M.Sc. Janine Theiß

Ziel meiner Arbeit ist die Aufklärung des Verpackungsmechanismus des humanes Cytomegalievirus (CMV). Im Besonderen interessieren ich mich für funktionelle Motive der Terminase-Untereinheit pUL89.

Institut für Virologie Charité: Fabian Pirzer
M.Sc. Fabian Pirzer

In meiner Arbeit untersuche ich die Auswirkungen von Landschaftsveränderung auf Viruspopulationen und Virusevolution in den ortsansässigen Nagetieren; am Beispiel des Baus des Panamakanals.

Dr. Marco Marklewitz

Der Fokus meiner Forschung liegt auf der Beschreibung neuartiger Bunyaviren und auf der Identifizierung der wichtigsten Arbovirosen in Kenia. Ich bin an der Entwicklung neuer diagnostischer Methoden und gezieltem Kapazitätsaufbau in Kenia beteiligt.

M. Sc. Beate Tenner

Ich entwickle und validiere Luminex-basierte Antikörpernachweisverfahren, um die Ökologie und Epidemiologie von Hantaviren zu charakterisieren.

Tobias Bleicker

Ich interessiere mich besonders für die Etablierung und Weiterentwicklung neuer molekularbiologischer Methoden, insbesondere im Bereich High-Throughput Sequenzing

Sebastian Brünink

Ich unterstütze die AG Drexler als Technischer Assistent (TA).

Georg Eibner

Ich untersuche den Einfluss von Artengemeinschaften auf virale Infektionsraten in Moskitos am Beispiel von Mesoniviren. Für diese Analysen habe ich Moskitos entlang anthropogener Störungsgradienten in Regenwald- und Savannenregionen in Uganda gefangen.

Philip El-Duah

Ich koordiniere ein gemeinsames Forschungsprojekt unter dem Dach des PANDORA-ID-NET-Konsortiums. Das Projekt untersucht den Einfluss von moderner Diagnostik auf den klinischen Verlauf von Infektionen des Gehirns in Ghana.

Carlo Fischer

Von Arthropoden übertragene Viren (Arboviren) infizieren jährlich Millionen Menschen. Ziel meiner Arbeit ist es, die Ausbreitung von Arboviren besser zu verstehen und die Labordiagnostik von Arbovirus-Infektionen zu verbessern.

Lina Gottula

Ich führe molekulargenetische Untersuchungen an Erkältungskrankheit-assoziierten Coronaviren durch, um zu verstehen wie Viren die infizierten Zellen für ihre Vermehrung umprogrammieren.

Nicolas Heinemann

Ich interessiere mich für die Entwicklung von zellbiologischen und molekulargenetischen Techniken zur Untersuchung der angeborenen Immunabwehr von Fledertieren.

Kyra Hermanns

Ich untersuche die Diversität und Prävalenz von RNA Viren in Moskitos mit besonderem Fokus auf neuartige Alphaviren. Außerdem interessiere ich mich für die direkten und indirekten Interaktionen zwischen Moskito-assoziierten Viren.

Verena Heyde

Ich unterstütze die AG Junglen als Technische Assistentin (TA).

Christian Hieke

Ich unterstütze die AG Junglen als Technischer Assistent (TA).

M.Sc. Julia Kazmierski

Ich untersuche die zell-intrinsischen Immunmediatoren in HIV-1-infizierten T-Zellen und versuche zu verstehen, wie HIV-1 es schafft, zelluläre Verteidigungsstrategien auszuhebeln.

Petra Mackeldanz

Neben dem direkten Nachweis von Erregern ist der Nachweis von Antikörpern eine sehr wichtige Methode für epidemiologischen Studien und Patientendiagnostik. Ich bin verantwortlich für die Anwendung von Antikörper-Nachweisverfahren für neue und zoonoti

Elisabeth Möncke-Buchner

Ich arbeite an der Weiterentwicklung Antikörper-basierter Diagnostikmethoden (Schnelltests, Immunfluoreszenztests und Luminex), um Virusepidemiologien und außergewöhnliche Krankheitsfälle zu charakterisieren.

Copyright BIH|Thomas Rafalzyk
Kirstin Mösbauer

Ich arbeite mit einem ex-vivo Modell für die humane Lunge und möchte verstehen, wie das MERS-Coronavirus Protein 4b die frühe, angeborene Immunantwort des Menschen manipuliert um effizienter wachsen zu können.

Barbara Mühlemann

Ich untersuche die Evolution von Viren anhand von ancient DNA.

Dr. Edmilson Oliveira

Ich interessiere mich für die Epidemiologie und Evolution von Hepatitis und Arboviren, insbesondere hinsichtlich der Rolle tierischer Reservoire bei der Entstehung von Viruserkrankungen des Menschen.

Jan Patrick Papies

Ich untersuche stress-abhängige Transkriptionsfaktoren der angeborenen Immunabwehr, um die Fledertier-spezifische Toleranz gegenüber Virusinfektionen zu verstehen.

Sofia Paraskevopoulou

Meine Arbeit fokusiert sich auf Computermodelle für Sequenzanalysen. Die Analysen werden bei der in silico Identifizierung von bislang unbekannten RNA-Viren in Insekten und Säugetieren eingesetzt, um zum Verständnis der Virusentwicklung beizutragen.

Ignacio Postigo

Mein Forschungsschwerpunkt ist die molekulare Epidemiologie verschiedener humanpathogener Erreger wie dem Ebola-Virus oder dem Hepatitis-C-Virus. Ich möchte frühere Ausbrüche charakterisieren und geeignete Instrumente für die Genomüberwachung entwick

M.Sc. Fabian Pott

Ich etabliere ein ex vivo-Primärzellmodell der Chikungunyavirus-Infektion mit dem Ziel, die Pathogenese dieses Virus und die antivirale Antwort in vivo zu beleuchten.

Andrea Rasche

Viele menschliche Viren stammen aus tierischen Reservoiren. Ich untersuche Tierviren mit genetischer Ähnlichkeit zu humanpathogenen Hepatitis-Viren und Paramyxoviren, um Einblicke in die Evolution dieser Viren zu erlangen.

Anja Richter

Mich interessiert die funktionelle Diversität von zirkulierenden Varianten des MERS-Coronavirus. Mit reverser Genetik stelle ich rekombinante Viren her und vergleiche wie diese Varianten die zellulären Signalwege für ihre Vermehrung nutzen.

Anna-Lena Sander

Mein Interesse gilt der Evolutionsbiologie von Paramyxoviren und des Hepatitis-A-Virus. Ich untersuche funktionelle und genomische Eigenschaften von eng verwandten Viren aus Kleinsäugern. Sie helfen uns zu verstehen, wie sich diese Viren entwickelt haben

M.Sc. Andres Moreira-Soto

Meine Forschung konzentriert sich auf Arboviren, molekulare Epidemiologie, natürliche Reservoirs und die Schnittstelle zwischen Wildtieren und Krankheiten. Evolutionäre Virologie.

Arne Kühne

Ich unterstütze die AG Drexler als Technischer Assistent (TA).

Sandy Ayash

Ich unterstütze die AG Junglen als studentische Hilfskraft.

Morris Baumgardt

Ich unterstütze die AG Junglen als studentische Hilfskraft.

Marie Luisa Schmidt

Mittels reverser Genetik und NGS versuche ich das Wissen über chronische Infektionen durch das Hepatitis E Virus zu erweitern.

Wendy Karen Jo Lei

Ich interessiere mich für die Evolutionsgeschichte und die Evolutionsmechanismen, welche die Übertragung verschiedener Virusfamilien zwischen verschiedenen Arten beeinflussen.

Nina Krause

Studentische Hilfskraft